Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss e.V.
Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss e.V.

Aktueller Rundbrief

2. Rundbrief 2019

 

 

                                                           25. November 2019


 

 

Liebe Freunde des Botanischen Gartens Neuss!

 

 

2019 ist fast vorüber. Zeit für einen Rückblick.

Unsere FESTE haben alle stattgefunden.

In bewährter Form und gut besucht fand am 14.04.2019 die Neusser Pflanzentauschbörse statt. Ethel Schrage hatte wieder alles gut vorbereitet. Erstaunlich: Jedes Mal ist der Besucherstrom unterschiedlich, was die Tageszeit betrifft. Deshalb bleiben wir auch in Zukunft konstant bei den Öffnungszeiten von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Am Tag des Botanischen Gartens, am 26.05.2019, kam die Tochter von Herbert Rothstein zu Besuch. Anlass war die Ehrung ihrer Eltern Susanne und Herbert Rothstein. Bürgermeister Reiner Breuer ehrte mit persönlichen Worten das besondere Tun von Herbert Rothstein für die Stadt Neuss und den Botanischen Garten.

Fazit: Herbert Rothstein war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, hat mit aller Kraft und mit der Beratung und Unterstützung seiner Frau die Gelegenheit ergriffen. Er hat die Bürger um den Botanischen Garten vereint, unseren Verein gegründet und dem Bot. Garten eine neue Zukunft bereitet.

Als Dank und Anerkennung hat unser Verein im Schulgarten einen Baum gepflanzt, einen Maulbeerbaum (Morus nigra).

Das Sommerkonzert am 11. August 2019 war sehr gut besucht und die Plätze früh ausverkauft. Dieses Mal spielte das Tromp Klarinetten-Trio (Timo Tromp, Sebastian Pigorsch, Amelie Preuten) alte und neue Musik mit ansteckender Spielfreude – ein Genuss für Herz und Geist. Strahlend schönes Wetter und das ein oder andere Gläschen Wein trugen zur allgemeinen Steigerung der Lebensfreude bei.

Am 08.09.2019 fand der Tag des offenen Denkmals statt. Georg Gremmer am Morgen und die Amtsleiterin Henrike Mölleken am Nachmittag boten jeweils gut besuchte Führungen durch den Garten an.

Am 28. September war die diesjährige Neusser Kulturnacht und damit auch unsere Veranstaltung „nachtgruen_04“. Alles versprach gut zu werden. Doch dieses Mal verließ uns das gute Wetter. Die Kunstwerke waren aufgestellt, der Weinstand startklar hergerichtet, der Park beleuchtet und dann begann es zu regnen und regnete mit kurzen Unterbrechungen bis in die Nacht hinein. Das war sehr, sehr schade.

Dennoch kamen im Laufe des Abend 200 - 300 Besucher vorbei. Sie erfreuten sich an der schönen Atmosphäre im Garten. Die Illumination bei Nacht und im Regen hatte einen ganz eigenen Zauber. Danach ging man aber schnell nach Hause. Zum Verweilen war es zu nass und zu kalt. Wasser, Wein und Brezeln waren kaum gefragt.

Wir verzogen uns in einen Folientunnel. Dort spielte Susanne Lüppertz auf der Harfe. Liegestühle wurden aufgestellt und es gab Wein, Wasser und Brezeln. Eine kleine Gruppe gut gelaunter Gäste kam und blieb. Doch finanziell blieb ein dickes Defizit.

Gut, dass wir in den Jahren zuvor vorgesorgt hatten. Die Unterstützung des Kulturamtes fing auch manches auf. So hält sich das Minus für unseren Verein in Grenzen.

 

Unsere beiden PROJEKTE entwickeln sich gut. Begonnen im Januar 2018 wurde die Sanierung des Wasserspiels im Oktober 2019 fertig. Es lohnt sich, mal vorbei zu schauen! Die Zusammenarbeit von Amt und Verein und die erprobte Geduld und der gute Wille führten zum erfolgreichen Abschluss. Eine kleine Ehrung für die Ausführenden (Amt, Handwerker und Verein) gibt es am 29.11.2019 um 11.30 Uhr bei einem kleinen Umtrunk.

Die Neugestaltung des Rhododendren-Bereichs schreitet ebenfalls voran. Begonnen wurde im Februar 2018. Die Bodenverhältnisse wurden geprüft. Eine Planung wurde entwickelt, die dem Denkmal in diesem Bereich gerecht wurde, vom Denkmalschutz geprüft und freigegeben. Nach Sichtung der bestehenden Gehölze konnten einige erhalten werden, andere wurden entnommen. Der Boden wurde aufbereitet, eine Wasserleitung gelegt.

Im Frühjahr 2019 ging es dann richtig los. Seltene Rhododendren-Arten und -Sorten wurden gepflanzt, die kurz danach schon geblüht haben. Im Herbst 2019 wurden u.a. Azaleen und Gräser nachgepflanzt. Im Frühjahr 2020 kommen noch Stauden hinzu. Dann wird der Bereich fertig sein. Wir werden ihn am Tag des Botanischen Gartens (24.05.2020) bestaunen können. Schon jetzt gilt unser ganz besonderer Dank der Amtsleiterin Henrike Mölleken und dem Gartenspezialisten Georg Gremmer von unserem Verein. Sie haben alles geplant, gestaltet und umgesetzt – ein besonders schöner Fall von guter Zusammenarbeit.

 

Auch die Erweiterung des Botanischen Gartens Teil B (Eingang Körnerstraße) schreitet voran. Ein freier Blick öffnet sich nun zur Straße und zur Schule hin. Die Pergola als Grenze zum Botanischen Garten – entsprechend dem Platz an der Bergheimer Straße – steht bereits. Die Pflasterung des Platzes, die Begrenzungen der Beete, die Fundamente der Treppe, die Sicherung des Palmenhauses und das neue Tor zum Bot. Garten sind weitgehend vollendet. Die Pflanzungen sollen im nächsten Frühjahr erfolgen. All dies verheißt ein gutes Ergebnis. Wir freuen uns schon darauf.

 

Die Stadt hat Wort gehalten! Die Planungsphase der Erweiterung des Botanischen Gartens Teil C hat begonnen. Am 02.12.2019 findet das erste Treffen des Runden Tisches zur Gestaltung des Kernbereichs der Erweiterung statt. Ob der Baubeginn noch vor der Kommunalwahl im Herbst 2020 liegt?

Wohl eher nicht. Dafür sind aber mal nicht die Stadt und die Politik verantwortlich, sondern die gute Konjunktur im Bauwesen. Firmen und Handwerksbetriebe sind total überlastet.

 

Für die Umsetzung aller drei Teile des Ratsbeschlusses vom 25.09.2015 geht ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten im Rathaus und bei den Parteien. Politik kann so schön sein!

 

 

Nun noch ein Blick in das kommende Jahr.

Die Termine unserer Veranstaltungen und Feste liegen dem Rundbrief bei.

 

Dieses Mal hat der Vorstand eine Winterpause eingelegt. Sie dauert vom 18.10.2019 – 06.02.2020. Nur bei besonderem Bedarf soll sie unterbrochen werden.

 

Die Jahreshauptversammlung 2020 findet am 19. März statt. In diesem Jahr sind satzungsgemäß Neuwahlen für den Vorstand. Die genaue Tagesordnung mit Ablauf der Versammlung, Kandidaten für die Vorstandsämter und Anträge werden wir termingerecht im Februar versenden.

 

Die Post hat die Ermäßigungen für den Briefversand von Serienbriefen aufgehoben. Ab 2020 müssen wir jeden Brief mit 0,80 € freimachen. Wir wollen auf der JHV beraten, wie notwendig der Rundbrief mit Postversand noch ist oder ob es auch per Email geht. Das würde viel Arbeit und Kosten sparen.

 

 

Wir wünschen Euch/Ihnen allen eine stressarme Vorweihnachtszeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gutes gesundes Jahr 2020

 

 

für den Vorstand

Renate Tillmanns

 


 

Hinweis: Die Seite „Schulgarten“ auf unserer Homepage hat sich verändert. Zwei Artikel zur Geschichte des Schulgarten sind neu eingestellt, 1. Franz Kellermann und 2. Heinrich de Cleur. Demnächst folgen noch zwei weitere Artikel, 3. Herbert Rothstein, 4. Gegenwart und Zukunft des Schulgartens.

Nächste Termine:

Jahreshauptversammlung 2020 am 19. März 2020, 19:00 Uhr im Besprechungsraum des AUS

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss eV